szmmctag
Suche blog.de

  • brahms

    die dritte sinfonie ist der grundton, mit dem ich mich auf die reise mit a. nach p. mache ...

    natürlich
    kam es gestern zum streit.
    "ich wollte dir noch blumen kaufen, aber dann sah ich dich in der straßenbahn ... "
    begrüßte mich a. und ein dönergeruch umfing mich.
    absichten zählen nicht. nur handlungen.
    und bei einwenig empathie hätte er sich denken können, daß sein odem nun nicht kußanimierend auf mich wirken wird.
    putz dir die zähne, dann küssen wir.
    er wollte dann erst noch etwas (anderes) essen und trinken.
    bevor er kußkompatibilität herstellen würde.
    das verletzte mich nun erneut.
    sein trotzkopf geringes entgegenkommen.

    und so weiter.

    dritte sinfonie.
    schwermut.

    http://www.youtube.com/watch?v=5-HcTI8zuBo

  • du wirst es schon genießen.

    macht sich a. wohl selbst mut
    als ich ihm von meiner nacht erzähle,
    die ich schlaflos lag, weil ich mit der entscheidung zu zweit in dne urlaub zu fahren haderte -
    zu schön und erholsam waren die letzten siebentägigen allein-urlaube gewesen.

    lesen, schlafen, essen, spazieren, schlafen ...

    und nun?
    abstimmung, bett-teilen, kosten für zwei, unordnung, unordnung ...
    vorbei mit der ruhe? der erholung?

    nein, er hat sich nichts anmerken lassen.
    zum glück.
    obwohl es a. verletzt haben muß, als ich ihm von meinen befürchtungen statt meiner vorfreude berichtete ...

    wäre alles anders, wenn er statt ich die gesamten (oder die halben) kosten trüge?

  • aber schön ist es doch,

    wenn ich wieder allein sein kann - auf zeit.
    das einzelgängergen braucht raum.
    verbunden mit all den kleinen zwangsgesteuerten ritualen.

    also, seit gestern wieder allein.
    und NACH wohnungsputz, sprich: der wiederherstellung MEINER ordnung,
    war der tag hauptsächlich mit auchmalmitanderenreden angefüllt.

    insbesondere playboy und best friend k. tauschten mit mir fakten und gedanken aus.
    und musik - das sieht dann so aus, daß pb mir am klavier stücke von satie bis sting spielt, während ich die böden wische. oder abwasche.
    am abend führte er mich dann noch durch ein anmeldungsprozedere - auf daß wir per skype endlich kostenfrei telefonieren können.
    best friend k. [steuerberaterin] hiobte mit der höhe der steuer/nach/zahlung - dreifach höher als gedacht.
    gürtel enger.
    also.
    keine fehlenden möbel. keine neue couch. keine großen weihnachtsgeschenke (reise für mutter).

    k. & pb fanden diese geldsache [meine finanzierung von a./urlaub/auto] bedenklich.
    irgendwas ist immer.
    solange das gute überwiegt.
    ich schaue es mir in ruhe an.
    waren meine allgemeinplatzantworten.

    in einiger zeit wird a. einen job finden.
    und mir einen teil des geldes vielleicht zurückgeben eine freundinfremdfinanzierung erleichtert aufgeben können.

    .

    heute & morgen noch altvertraute lone-wolf-feelings,
    bis dann erneut job und a. mein leben beeinflussen.

  • eine überraschung

    versprach er noch.

    ja, er hatte das hotelzimmer getauscht.
    zu enttäuscht hätte ich im ersten raum gewirkt.

    zuvor hatte er mir die rosen geschenkt.
    und die karte.
    ... fünfundachtzig tage.

    .

    ja,
    es gibt gerade mehr schöne zeiten.

  • tempo, wiener ... 0137

    es gab da in den neunzigenr eine zeit,
    da war mehr anarcho, mehr intellekt.

    ein willemsen im call-in,
    dieser arrogante rechtsanwalt auf free-premiere,
    hermes talk aus vienna.

    jetzt sind sanft-janny und sorgfältig-olli,
    blog fefe,
    ankehatzeit die generation.way.eisberge,
    die aus der zunehmend asozial-hedonistischeren einheitsbrühe ragen.

    ein dino versucht ein comeback:
    http://www.tvspielfilm.de/mediathek/stuckrads-homestory,6272848.html

    ich schau mal rein, wenn mich der gast interessiert ...

Neueste Einträge

mehr Einträge…

Tags

mehr Tags…

Footer:

Die auf diesen Webseiten sichtbaren Daten und Inhalte stammen vom Blog-Inhaber, blog.de ist für die Inhalte dieser Webseiten nicht verantwortlich.